IUHF/EuBV-Kongressbüro:

Klingelhöferstr. 4
10785 Berlin
Tel:  +49 30 590091913
Fax: +49 30 590091917
E-Mail

Sponsoren:

Mit freundlicher Unterstützung des Bürgermeisters der Bundeshauptstadt Wien

Rahmenprogramm

5. Juni 2013 19.00 Uhr
Die Teilnehmer des Kongresses und ihre Begleitpersonen sind vom Bürgermeister der Stadt Wien, Herrn Dr. Michael Häupl, zu einem Begrüßungsempfang in das Wiener Rathaus eingeladen. Es folgen die offizielle Kongresseröffnung und ein gemeinsames Abendessen.
Bekleidungsempfehlung: business, elegant


6. Juni 2013: Programmangebot für Begleitpersonen
Bitte wählen Sie bei Ihrer Anmeldung zum Kongress unter diesen drei Programmangeboten für Begleitpersonen:

A) Rundgang durch die historische Altstadt

Treffpunkt 10 Uhr im Foyer des Kongresshotels. Wenn Sie zum ersten Mal in Wien sind, bietet diese Tour einen optimalen Überblick. Bei Ihrem geführten Rundgang begegnen Sie den bekann-testen Sehenswürdigkeiten der historischen Innenstadt: Stephansdom, Hofburg, Kärntnerstraße, Graben und viele andere. So erhalten Sie einen ersten Eindruck von diesem einzigartigen Stadtensemble. Der Rundgang dauert etwa 2 Stunden. Anschließend nehmen Sie in dem bekannten Café Landtmann an der Ringstraße ein leichtes Mittagessen ein. Bequemes Schuhwerk wird empfohlen.

B) Die Wiener Hofburg und Ihre Schätze

Treffpunkt 10 Uhr im Foyer des Kongresshotels. Über Jahrhunderte hat die Hofburg als kaiserliche Residenz und Regierungssitz gedient. Auch heute noch beherbergt dieser Gebäudekomplex die Amtsräume des Bundespräsidenten, aber auch eine Vielzahl von Museen und Sammlungen von Weltformat. Nach einer Außenbesichtigung, bei der Sie viel über die lange Geschichte der Hofburg erfahren, besichtigen Sie die Kaiserappartements. Der Rundgang dauert insgesamt etwa zwei Stunden.  Anschließend nehmen Sie in dem bekannten Café Landtmann direkt in der Hofburg ein leichtes Mittagessen ein. Bequemes Schuhwerk wird empfohlen.

C) UNESCO-Welterbe Schloss Schönbrunn

Treffpunkt 9 Uhr im Foyer des Kongresshotels. Auf dieser Rundfahrt sehen Sie die bedeutendsten Gebäude Wiens. Sie fahren entlang der Ringstraße, an der sich prachtvolle Bauten wie das Parlament, das Wiener Rathaus, die Hofburg und das Opernhaus befinden. Danach fahren Sie über die Wienzeile mit den Jugendstilgebäuden von Otto Wagner und der Secession zum Schloss Schönbrunn, das Maria Theresia Mitte des 18. Jahrhunderts zur kaiserlichen Sommerresidenz machte. Heute sind das Schloss Schönbrunn und seine barocke Gartenanlage die meistbesuchte Sehenswürdigkeit Österreichs und UNESCO-Weltkulturerbe. Auf der „Grand Tour“ sehen Sie neben den Repräsentationsräumen und Privatgemächern der österreichischen Kaiser auch die kostbarsten Räume des 18. Jahrhunderts. Anschließend nehmen Sie in der Schönbrunner Dependance des bekannten Café Landtmann ein leichtes Mittagessen ein. Der Bus bringt Sie am frühen Nachmittag zurück ins Hotel. Bequemes Schuhwerk wird empfohlen.

6. Juni 2013: Abendveranstaltung für Kongressteilnehmer und Begleitpersonen auf Einladung der österreichischen Bausparkassen
Abfahrt der Busse vom Kongresshotel um 17.30 Uhr
Bekleidungsempfehlung: business, smart casual; bequemes Schuhwerk wird empfohlen.

7. Juni 2013: Optionales Programmangebot für Kongressteilnehmer und Begleitpersonen: Ausflug zu den UNESCO-Welterbestätten Stift Melk und Kulturlandschaft Wachau

Rund eine Stunde von Wien entfernt wartet die wunderschöne Wachau auf Sie! Das zwischen Krems und Melk an der Donau gelegene UNESCO-Weltkulturerbe bezaubert durch die besondere Landschaft, die mittelalterlichen Burgen sowie die pittoresken Städte und Dörfer mit ihrer langen Geschichte und dem kulturellen Angebot. 
Den Höhepunkt bildet das Stift Melk, das mit dem Stiftsgebäude, der Bibliothek und der Stiftskirche ein beeindruckendes barockes Meisterwerk ist. 


Nach Abschluss des offiziellen Teils haben Kongressteilnehmer und Begleitpersonen die Möglichkeit, an einem Ausflug zu diesen Kulturstätten teilzunehmen. Bei Interesse an einer Teilnahme buchen Sie diesen Ausflug bitte separat bei Ihrer Kongressanmeldung.

Treffpunkt zur Busabfahrt um 14 Uhr am Kongresshotel. Sie fahren donauaufwärts zum Benediktinerkloster Stift Melk. Nach der Besichtigung des Stifts fahren Sie weiter nach Dürnstein.
In Verbindung mit der landschaftlichen und architektonischen Schönheit der Wachau ist der Ort heute eines der bekanntesten touristischen Ziele in Österreich geworden. In einem traditionellen Heurigen wird Abendessen in regionaltypischer Art mit regionalen Weinen serviert. Der Bus bringt Sie gegen
23 Uhr zurück zum Hotel.